Eier vergessen? So kochst und backst du mit Ei Ersatz

Ei Ersatz

Hits: 172

Was war zuerst da? Das Huhn, das Ei oder Ei Ersatz?

Die Frage ist mir völlig egal, stehe ich gerade hier, umringt von Backzutaten und mir fehlen drei Eier zum Backen. Was macht man in so einer Situation? Schreiend um den Küchentisch rennen wäre eine Option aber nicht sinnvoll. Die Nachbarn zum zwölftrillionsten Mal nach einem Ei fragen? Muss ich nicht noch vom letzten Mal welche zurückgeben? Oder probiere ich einfach einer der vielen Tricks aus, die so im Netz kursieren? Ich habe euch einfach mal die gängigsten Versionen herausgesucht, wie man ein Ei (oder mehrere) in einem Rezept durch andere Dinge ersetzen kann. Hier meine Ei Ersatz Favoriten.

Wem der Text zu lang ist, der kann auch meinen Podcast Nr. 3 hören, in dem ich diese Thematik bespreche. Auf Apple Podcast, iTunes, Deezer und anderen Plattformen findet ihr den Beitrag oder ihr klickt  HIER

Lasst uns vorab kurz überlegen, wofür Eier eigentlich gut sind. Beim Backen ist das Ei ein Bindemittel um verschiedene Stoffe miteinander kombinieren zu können. Somit muss der Ei Ersatz die gleiche Funktion übernehmen können.

Bananen als Ei Ersatz

Wenn du eine halbe, reife Banane mit der Gabel (oder mit was auch immer…) zerquetschst, hast du quasi ein Ei. Das geht so lange gut, bis der Kuchen merkt “Hallllooooo? Das ist ja garkein Ei!” Diese Stelle ist bei circa 4 Eiern erreicht. Also mehr als 2 Bananen anstatt 4 Eiern sollte man nicht nehmen.
Außer ihr macht einen Bananenkuchen. Ich liebe den mmmhhhh und ratet mal, was gerade duftend vor mir steht.

Fruchtpüree

Püree aus Früchten ist ein guter Ei Ersatz. Um es etwas verständlicher zu machen und um es mit dem Produkt zu sagen, welches vornehmlich in 85,4 Haushalten sicherlich vorhanden ist: Apfelmus! Davon nehmt ihr eine 1/4 Tasse (das sind ca. 80ml) und ihr habt euer Fake Ei. Soll super funktionieren, auch bei Reibekuchen.

Sojamehl

Wieso hat man Sojamehl Zuhause? Ich weiß es nicht. Sicherlich aber irgendjemand – warum, dürft ihr mir gerne sagen, ich ergänze es (bei logischen Rückmeldungen) gerne.
Aber, sei es drum, 2 Esslöffel Sojamehl ersetzen ein Ei. Den leichten Bohnengeschmack sollte man aber hier mit einkalkulieren beim Gericht.

Ei Ersatzpulver

Dieses Pülverchen ist nicht nur meist vegan, sondern auch lange haltbar. Somit habt ihr ratzfatz quasi “immer” Eier Zuhause. Einfach mit etwas Wasser nach Anleitung anrühren und schon habt ihr Ei Ersatz für lockere Tortenböden oder Cupcakes.
Ich verlinke euch hier meine Suchliste von Amazon mit Ei-Ersatz als Affiliate Link. Ihr könnt einfach das Bild anklicken.

Ei Ersatzpulver selbstgemacht

Wer nicht auf Fertigprodukte steht und lieber selber im Experimentierkasten der Lebensmittelindustrie herumwurschtelt, der kann sich das ei Ersatzpulver selbst zusammenmischen. Man nehme für ein Ei folgende Produkte: 2 Esslöffel Mehl, 2 Esslöffel Öl (Sonnenblumenöl), 2 Esslöffel Wasser, 1 Esslöffel Backpulver. Das ganze schön verrühren bis eine glatte Massen entsteht (keine Klümpchen) und los gehts.

Essig und Natron

Ich habe mir sagen lassen, dass man früher immer Natron im Haus hatte. Ich habe wirklich Natriumhydrogencarbonat Zuhause – aber nicht zum Backen sondern um Motorenteile (Vergaser) zu strahlen. Lustig, dann kann ich das ab sofort ja in der Küche machen.
Spaß beiseite, zur Lockerung von Teigen (Brot, Kuchen) nimmt man gerne 1 Esslöffel Essig und 2 Esslöffel Natron als Ersatz für ein Ei. Achtung! Ich dachte mir zuerst “igitt” Essig schmeckt man doch raus – FALSCH. Ich habe in mehreren Foren gelesen, dass man nix von dem Essig schmeckt – außer man nimmt Essig mit Würze (lol), ja da scheint es wirklich Menschen zu geben, die das gemacht haben.

Leinsamen

Der gute alte Leinsamen. Die als Lein oder auch Flachs bezeichnete Pflanze ist einer der ältesten und langlebigsten Nutzpflanze der Erde. Leinsamen ist ein Wundermittel. Reich an Ballaststoffen, Proteinen, ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen hilft Leinsamen nicht nur beim Abnehmen sondern ist auch sehr gut für die Verdauung. Hormonell, gegen Cholesterin und auch gegen Krebs soll die Pflanze helfen. Aber heute hilft sie uns beim Backen.
Volkorngebäck, Brot, Kekse, Muffins – alle werden mit 2 Esslöffel Leinsamen anstatt einem Ei zu perfekten Backwaren. Vorausgesetzt ihr könnt backen.
Den Leinsamen müsst ihr natürlich vorher mahlen oder zerstoßen und mit 3 Esslöffel Wasser vermengen.

Tomatenmark

Ja, das habe ich auch schon selbst ausprobiert. Bei Gerichten, zu denen Tomate passt, kann man das prima verwenden. Gemüsepaddies, Bratlinge etc. werden mit einem Esslöffel Tomatenmark anstatt einem Ei echt lecker.

 

Kurkuma für die Farbe

Kommen wir zum Ende noch zur optischen Aufwertung euerer eislosen Speisen.
Da das Eigelb, wie der Name schon sagt, auch für etwas Farbe sorgt, könnt ihr euer Ei Fake mit einer Prise Kurkuma auch optisch “faken”.
Eine Prise (so viel wie zwischen Daumen und Zeigefinger passt) entspricht einem Eidotter.

 

 

So, ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen. Bitte seht davon ab, mir misslungene Backwaren zu senden. Das ganze wurde von mir in den Weiten des Internets penibel recherchiert – aber nicht ausprobiert. Also nicht alles.
Habt Spaß und bleibt hungrig auf das Leben.

Euer Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.