Saarland Dibbelabbes Pizza

Visits: 3439

Saarland trifft Italien: Eine kulinarische Liebesgeschichte

Das Saarland begeistert mit seiner vielfältigen Kulinarik wie kein anderes Bundesland. Neben der bedeutenden französischen Küche finden sich hier auch zahlreiche Einflüsse aus anderen Ländern. Kreative Köche kombinieren Gerichte aus der asiatischen Küche, Italien und arabischen Ländern und sorgen so für ein Crossover der leckersten Speisen aus aller Welt. Doch wie passt unser Nationalgericht, der “Dibbelabbes”, in dieses Bild?

La bella Cucina: Die italienische Küche im Saarland

Die Saarländer haben spätestens seit den 60er Jahren eine Vorliebe für die italienische Küche entwickelt. Damals kamen viele Gastarbeiter ins Saarland, die maßgeblich zum Aufbau unseres schönen Bundeslandes beitrugen. Die italienische Küche wurde immer beliebter und ist bis heute eine der am meisten geschätzten im ganzen Land. Auch ich selbst liebe die italienische Küche und besuche gerne italienische Restaurants.

Crossover im Saarland: Dibbelabbes meets Pizza

Die Pizza soll 1889 in Neapel erfunden worden sein. Wann der Dibbelabbes zum ersten Mal in einem Kochbuch auftauchte, ist nicht bekannt. Vielleicht liegt es an der Kreativität der Saarländer, dass sie auf die Idee kamen, ihre Lieblingsspeisen zu kombinieren. Dibbelabbes und Pizza – Geht das? Warum nicht? Ihr bereitet den Dibbelabbes einfach so zu, wie ihr ihn am liebsten esst. Nur etwas trockener sollte er sein. Drückt die geriebenen Kartoffeln mit einem frischen Küchentuch gut aus, damit keine überschüssige Feuchtigkeit in die Masse gelangt. Ihr möchtet ein Rezept? Hier ist es:

Ein guter Dibbelabbes braucht nicht viele Zutaten
Ein guter Dibbelabbes braucht nicht viele Zutaten

Dibbelabbes Rezept für 2 Personen

  • 3/4 kg festkochende Kartoffeln 
  • 1-2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1/2 Stange Lauch
  • 75g Dörrfleisch (oder mehr nach Belieben)
  • 1 Ei (mittelgroß also Medium)
  •  Sonnenblumenöl 
  • Muskat nach Geschmack
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz

Die genaue Anleitung seht ihr auch in unserem Video – Dibbegugger TV Folge 3 

Die Dibbelabbes Masse zuerst verbacken im Ofen
Die Dibbelabbes-Masse wird zuerst im Ofen gebacken und anschließend zur Saarland Pizza.
Na das sieht jetzt ja schon lecker aus oder?
Na das sieht jetzt ja schon lecker aus oder?

Jetzt wird das ganze zur Saarland Pizza

Füllt die Dibbelabbes-Masse fingerdick in eine Form (z.B. Kuchenform, Pizzablech) und backt sie bei 200 Grad Umluft im Ofen. Überprüft regelmäßig den Gargrad. Sobald die Dibbelabbes-Masse fertig ist, könnt ihr sie nach Belieben belegen. Jetzt könnt ihr verliebt vor dem Backofen sitzen und zusehen, wie aus zwei Speisen eine wird.

Pizza Saarland
Zutaten sind frei gewählt, dachte das passt ganz gut 😉
Pizza Saarland
Nach Herzenslust belegen
Pizza Saarland
So eine Dibbelabbes Pizza benötigt natürlich auch saarländische Zutaten wie Lyoner
Pizza Saarland
Maggi muss nicht unbedingt sein….oder na gut, doch ein Spritzer muss rein 😉

Buon appetito!

Euer Andrea (ja, in Italien heiße ich Andrea)

🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.