BrotRetter

BrotRetter

Visits: 816

In unserer Überflussgesellschaft gehören gerade die Backwaren zu den am häufigsten weggeworfenen Lebensmitteln. Laut aktuellen Erkenntnissen wurden im Jahr 2015 ca. 4,5 Millionen Tonnen Backwaren hergestellt. Davon sind etwa 1,7 Millionen Tonnen als Verluste zu verzeichnen. Davon wiederum der überwiegende Anteil in Haushalten, gefolgt von Bäckereien sowie dem Handel. 

ww.wwf.de

Gutes tun und Gutes essen

Seit Jahren stellen wir schon unsere eigenen Snacks aus Brot her. Warum? Weil es einfach lecker ist, man weiß was drin ist und es quasi – immer – verfügbar ist. Brot hat man größtenteils immer Zuhause. Zudem finden wir es schrecklich, gutes Brot wegzuwerfen. Brot, welches nicht mehr ganz so frisch ist, schon etwas angetrocknet (und nicht schimmlig) kann perfekt zu leckeren Snacks verarbeitet werden. So spart man Ressourcen, vermeidet Abfall und tut seinem Körper etwas Gutes.

Der Snackretter in der Not

Mal abgesehen davon, dass du dein leckeres Brot rettest, hast du auch immer einen mega leckeren Snack parat. Kurzfristiger Besuch, nix zu knabbern da? Kein Problem – BrotRetter rettet deine Party, deinen Serienmarathon oder den Besuch der Schwiegermutter. Auch bei Kindern sind die BrotRetter Snacks sehr beliebt, nicht nur die klassische “Chips” Variante. Auch für längere Autofahrten sind die Brotsnacks perfekte Begleiter. Aber die Gewürzmischungen können auch noch mehr… aber dazu später Genaueres. Du erhältst BrotRetter in zwei Geschmacksvarianten – “Kräuterliebe” mit einer mediterranen Würze und “Chipslover” für alle Freunde von Paprikachips.

Zubereitung

Im Grunde gibt es zwei klassische Zubreitungsempfehlungen. Du schneidest dein Brot in kleine Würfel (1-2 cm) oder du schaffst es dein Brot oder Baguette in ganz hauchdünne Scheiben zu schneiden (-5mm). Durch die Wahl “Würfel oder Scheibe” entscheidest du dich auch zumindest bei den Scheibchen für den Backofen. Die Würfel gehen da auch, die kannst du aber auch in einer Pfanne rösten. Schien oder Würfel einfach auf ein Backblech auslegen und bestenfalls mit einem guten Öl besprühen (ich nehme immer eine Wasserspritze für Pflanzen und fülle da Öl hinein zum Besprühen). Brot mit Öl besprühen und Gewürze drübergeben – die Menge bestimmt dein Geschmack, ich nehme bei einem normalen Backblech ca. 4 gehäufte Teelöffel. In der Pfanne gibst du einfach zu den Brotwürfeln etwas Öl hinzu und die Gewürze (je nach dem wie heiß du röstest, kannst du auch danach erst die Gewürze hinzugeben – das wäre mein Zubereitungstipp).

Variationen

Jetzt haben uns schon etliche Bilder über Social Media erreicht, in denen BrotRetter als Würzmittel für ganz andere Gerichte genommen wurden. So sind z.B. die absoluten Favoriten der BrotRetter Community:

  • Ofengemüse mit Kräuterliebe
  • Pommes mit Chipslover
  • Chickenwings mit Chipslover (Absolut genial!)
  • Frikadellen mit Kräuterliebe
  • Tomatensoße mit Kräuterliebe
  • Fisch mit Kräuterliebe
  • BBQ Sauce für den Grill mit Chipslover

Wo bekommst du die Gewürzmischungen?

BrotRetter bekommst du in ausgesuchten Globus Märkten (frag einfach mal in deinem Globus nach) und in diversen Geschäften wie Edeka Märkten im Raum Saarbrücken, Piranja Cola in Homburg, SaarLorDeluxe,…. Du kannst aber auch online bestellen unter www.andremampft.shop

Was ist drin in den Gewürzmischungen

Wir haben darauf geachtet, dass wir mit einem erfahrenen Gewürzhändler arbeiten, der seit über 40 Jahren am Markt ist – und aus der näheren Region kommt. Wir haben keine Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen in den Mischungen. Also kannst du beruhigt snacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.